• da00
  • da01
  • da02
  • da03
  • da04
  • da05
  • da06
  • da07
  • da08
  • da09
  • da10
  • da11
Danza Fuego - Ein Andalusisches Märchen

Noche Andaluza-Andalusische Nacht Hommage an Federico Garcia Lorca

„Muse und Talent kommen von außen, aber den DUENDE (den Zauber), den muss man in den hintersten Behausungen des Blutes suchen. Die Gitarre lässt Träume weinen und fängt Seelen ein... es ist, als wenn Steine, Gärten, Nächte, Blut und Dolche selbst Stimmen bekommen hätten und mit zauberischen Zungen redeten“.

In einem mitreißenden Kaleidoskop von Flamenco- Tänzen und -Szenen, Sprach-Bildern, Liedern und Kompositionen, kreiert das Tanztheater Danza Fuego unter der Leitung von Manuela Rodriguez ein Programm, welches Sehnsucht und Pein, Reiz und Schönheit von Lorcas Dichtung und seiner Andalusischen Heimat atemberaubend zum Ausdruck bringt.

Al Andalus - Ein Andalusisches Märchen
Wohl kein Ort ist so märchenhaft verwoben, besitzt einen solch geheimnisvollen Zauber, wie die Alhambra am Fuße der Sierra Nevada, die der engl. Schriftsteller Washington Irving im 19. Jahrhundert so eindrucksvoll beschrieben hat.

Hier verschmelzen maurisch orientalische und abendländische Mythen zu träumerischen, phantastischen Erzählungen. Danza Fuego greift diese Erzählungen auf und erweckt sie zum Leben.

Leidenschaft, Eifersucht, Liebe und Vertrauen, Kampf und Verrat werden tänzerisch und dramaturgisch in Szene gesetzt, mit Gitarren, Tablas, Djembes, Geige und Flöte untermalt.

Wie in “1001-Nacht” führt die Erzählerin das Publikum träumerisch durch das Märchen.